Datenschutzhinweis zum barrierefreien Reisen

Im Folgenden informieren wir Sie darüber, welche Daten wir von Ihnen im Zusammenhang mit der Anmeldung und Durchführung einer Mobilitätsdienstleistung erheben, wie wir sie nutzen und wie Sie der Datennutzung widersprechen können.

Wer ist verantwortlich für die Datenerhebung und -verarbeitung?

Gemeinsam verantwortlich für die Verarbeitung im Sinne der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sind:

DB Vertrieb GmbH
Stephensonstr. 1
60326 Frankfurt

DB Station&Service AG
Europaplatz 1
10557 Berlin

Als zentrale Anlaufstelle für alle Ihre Fragen zu Mobilitätsdienstleistungen steht Ihnen die Mobilitätsservice-Zentrale zur Verfügung.

Die bestellte Datenschutzbeauftragte ist Frau Chris Newiger. Sollten Sie Fragen oder Anregungen zum Datenschutz haben, so kontaktieren Sie bitte:

DB Vertrieb GmbH: p.d-datenschutz@deutschebahn.com DB Station&Service AG: datenschutz-station@deutschebahn.com

Welche Daten erheben wir und wie und warum verarbeiten wir Ihre Daten?

Datenkategorien: Name, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Mobilitätseinschränkungen Reisedaten, Adresse

Ihre personenbezogenen Daten werden für den Zweck der Anmeldung und Erbringung der von Ihnen gewünschten Hilfeleistung von der DB Station&Service AG und der DB Vertrieb GmbH als gemeinsame Verantwortliche, sowie weiteren an der Hilfeleistung beteiligten Unternehmen gespeichert und verwendet. Darüber hinaus werden diese Daten grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben.

    Datenschutzhinweise der DB Station&Service AG

    Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

    Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ergibt sich aus Art. 6 Abs. 1 lit. a, b, f DSGVO. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten ergibt sich aus Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO.

    Werden Daten weitergegeben?

    In den Fällen, bei denen Ihre Reisekette die Nutzung eines anderen Eisenbahnverkehrsunternehmen beinhaltet und die gewünschte Hilfeleistung auch für dieses Unternehmen beauftragt wird, werden Ihre Daten ausschließlich für diesen Zweck weitergegeben. Die betreffenden Eisenbahnverkehrsunternehmen sind datenschutzrechtlich verpflichtet.

    Für die Abwicklung ist in der Regel auch die Einschaltung weisungsabhängiger Auftragsverarbeiter erforderlich, wie z. B. von Rechenzentrumsbetreibern.

    Externe Dienstleister, die für uns im Auftrag Daten verarbeiten, werden von uns sorgfältig ausgewählt und vertraglich streng verpflichtet. Die Dienstleister arbeiten nach unserer Weisung, was durch strenge vertragliche Regelungen, durch technische und organisatorische Maßnahmen und durch ergänzende Kontrollen sichergestellt wird.

    Eine Übermittlung Ihrer Daten erfolgt im Übrigen nur, wenn Sie uns dazu eine ausdrückliche Einwilligung erteilt haben oder aufgrund einer gesetzlichen Regelung.

    Eine Übermittlung in Drittstaaten außerhalb der EU/des EWR oder an eine internationale Organisation findet nicht statt, es sei denn, es liegen angemessene Garantien vor. Dazu gehören die EU-Standardvertragsklauseln sowie ein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission.

      Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

      Nach Beendigung der Hilfeleistung werden Ihr Name, Ihre Telefonnummer sowie Ihre E-Mail-Adresse drei Monate gespeichert und anschließend gelöscht. Dies gilt auch für Ihre Gesundheitsdaten, falls Sie den MobiServ-Code nicht generiert haben sollten. Sollten Sie uns die Genehmigung erteilen, Ihre Daten länger als die vorgeschriebenen 3 Monate zu speichern, können wir die Daten bis zu 24 Monaten speichern.

      Generieren Sie über das Online-Formular den Service-Code, werden Ihre hierzu gespeicherten Gesundheitsdaten automatisch gelöscht, wenn 24 Monate nach der letzten Anmeldung einer Hilfeleistung keine weitere Anmeldung erfolgt.

      Kommunikation

      Die Kommunikation per E-Mail im Internet findet regelmäßig unverschlüsselt statt. Ein Zugriff unbefugter Dritter kann daher nicht ausgeschlossen werden.

      In der Bestätigungsmail an Sie (sofern eine E-Mail-Adresse angegeben wurde) und ggf. auch im weiteren Kundendialog per E-Mail mit Ihnen sind bzw. können auch sensible personenbezogene Daten enthalten sein. Im Kundendialog per E-Mail mit Ihnen können sensible personenbezogene Daten enthalten sein. Sofern Sie den Austausch per Mail nicht wünschen, werden wir den Kundendialog mit Ihnen telefonisch und/ oder postalisch abwickeln.

      Bei der Angabe einer E-Mail-Adresse (telefonisch oder per Online-Formular) bestätigen wir Ihnen gerne schriftlich die Anmeldung einer Hilfeleistung für den Ein-, Um- oder Ausstieg, und Sie erhalten Ihre Reservierungen und Fahrkarten in elektronischer Form. Im Reiseverlauf kann es zu Abweichungen kommen, die Ihre angefragte Hilfeleistung beeinträchtigen. Haben Sie eine E-Mail-Adresse angegeben, werden wir Sie gerne auch schriftlich hierzu kontaktieren.

      Welche Rechte haben Sie?

      • Sie können Auskunft darüber verlangen, welche Daten über Sie gespeichert sind.
      • Sie können Berichtigung, Löschung und Einschränkung der Bearbeitung (Sperrung) ihrer personenbezogenen Daten verlangen, solange dies gesetzlich zulässig und im Rahmen eines bestehenden Vertragsverhältnisses möglich ist.
      • Sie haben das Recht, Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzulegen. Die für die DB Vertrieb GmbH zuständige Aufsichtsbehörde ist: Der Hessische Datenschutzbeauftragte, Gustav-Stresemann-Ring 1, 65189 Wiesbaden, E-Mail: poststelle@datenschutz.hessen.de
      • Sie haben das Recht auf Übertragbarkeit derjenigen Daten, die Sie uns auf der Basis einer Einwilligung oder eines Vertrages bereitgestellt haben (Datenübertragbarkeit).
      • Wenn Sie uns eine Einwilligung zur Datenverarbeitung erteilt haben, können Sie diese jederzeit auf demselben Wege widerrufen, auf dem Sie sie erteilt haben. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
      • Sie können der Datenverarbeitung aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen, wenn die Datenverarbeitung aufgrund unserer berechtigten Interessen erfolgt.
      • Sie können der werblichen Ansprache jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen (Werbewiderspruch).

       
      Für die Ausübung Ihrer Rechte reicht ein Schreiben auf dem Postweg an

      DB Vertrieb GmbH
      Stephensonstraße 1
      60326 Frankfurt

      p.d-datenschutz@deutschebahn.com

      Aktualisierung des Datenschutzhinweises

      Wir passen den Datenschutzhinweis an veränderte Funktionalitäten oder geänderte Rechtslagen an. Daher empfehlen wir, den Datenschutzhinweis in regelmäßigen Abständen zur Kenntnis zu nehmen. Sofern Ihre Einwilligung erforderlich ist oder Bestandteile des Datenschutzhinweises Regelungen des Vertragsverhältnisses mit Ihnen enthalten, erfolgen die Änderungen nur mit Ihrer Zustimmung.


      Stand: Mai 2020